Golf - Driving Range - Golf üben auf der Driving Range


Wie kann ich Golf nach einem Schnupperkurs oder einfach so ausprobieren? Am Besten geht das zunächst auf der Driving Range. Doch Vorsicht - wer einfach mit einem gebrauchten Schläger zum nächsten Golfplatz fährt und loslegt, kann Schwierigkeiten bekommen.
Die Benutzung der Driving Range eines Golfclubs ist so gut wie immer kostenpflichtig. Das heißt man muss sich hier vor den ersten Abschlägen im Clubhaus melden und die sogenannte Rangefee bezahlen. Je nach Golfclub liegt die Rangefee bei ca. 5 bis 15 Euro. Auch gebrauchte Schläger können in der Regel im Clubhaus geliehen werden (Preis ca. 2-5 Euro).
Jetzt fehlen nur noch die Bälle. Diese gibt es am Ballautomaten. Der Automat kann entweder mit sogenannten Token (gibts im Clubhaus) gefüttert werden oder aber auch mit 1 oder 2 Euro Stücken. Für 2 Euro gibt es bei den meisten Golfclubs ca. 40 bis 50 Bälle. Vor dem ersten richtigen Abschlag sollte man sich ausreichend aufwärmen (Oberkörperrotationen, leichte Probeschwünge) um Zerrungen zu vermeiden. Für die ersten Besuche auf der Driving Range den Ball auf der Matte oder dem Gras aufteen (niedriges Tee verwenden) - das macht das Treffen des Balles leichter. Und dann probieren, probieren, probieren. Für gerade Schwünge hilft ein festes Ziel (Fahne oder Entfernungsmarkierung) anzupeilen.



Bewertung: 
0
No votes yet