TaylorMade Tour Preferred X Golfball im Test

Mit dem TaylorMade Tour Preferred X haben wir den aktuellen Tour-Ball von Jason Day, Dustin Johnson und weiteren TaylorMade-Spielern im Test unter die Lupe genommen.
Mit einem 5-piece Aufbau und einer Urethan-Schale haben die Golfball-Konstrukteure der Adidas Tochter alles in die Waagschale geworfen, was nach dem Stand der Technik möglich ist.
Heraus gekommen ist ein Golfball der im Test hohe Spin Raten mit dem Wedge erzeugt hat. Mit einem Wedge Spin Factor von 9.6 ist noch etwas Luft zum Maximum von 10. Der TaylorMade Tour Preferred X spielt hier aber durchaus in der Spitzengruppe mit.
Der Spin mit dem Driver ist, für Spieler die zu Hook oder Slice neigen, mit Vorsicht zu genießen. Der enorme Spin setzt einen sauberen Schwung vom Tee voraus, um nicht regelmäß im Rough zu landen. Spieler mit der notwendigen Sicherheit können den Spin für einen gezielten Fade auf Doglegs nutzen. Der Straight Drive Factor des Tour Preferred X liegt bei 7.7.
Auf dem Grün gibt der Ball eine hohe Rückmeldung beim Putten. Der Golfball erreicht hier einen guten Score von 8.4.

Fazit zum Test

Der TaylorMade Tour Preferred X bietet in der Ball-Konstruktion mit dem 5-piece Aufbau und einer Urethan-Schale alles was ein High-End-Golfball bieten kann. Im Test haben uns vor allem der Wedge-Spin und das Gefühl auf dem Grün überzeugt.


Testergebnisse TaylorMade Tour Preferred X

Preis je Ball ca.:
 3.5 Euro

Straight Drive Factor (SDF):
Wedge Spin Factor (WSF):
Put Feeling (PF):
Ball Aufbau.:
 5-piece
Material Schale:
 Urethan
Bewertung: 
0
No votes yet