Bridgestone Tour B330 im Test

Mit dem Bridgestone Tour B330 haben wir auch den Golfball einiger PGA-Pros im Test unter die Lupe genommen. Sie dürfen gespannt sein auf die Testergebnisse des Balls, den unter anderen Brandt Snedeker (USA) und Fred Couples (USA) spielen. Bei einem Ballpreis von ca. 4.2 Euro waren die Erwartungen entsprechend hoch.

Spieler mit niedrigem Handicap wird es freuen, dass der Bridgestone Tour B330 sehr hohe Spinraten mit dem Wedge ermöglicht. In dieser Kategorie erreicht der Ball mit einem Score von 9.8 fast den Maximalwert von 10. Rund um die Grüns lässt sich mit dem B330 also mit viel Backspin und damit Kontrolle arbeiten.
Wer einen sauberen Schwung beim Drive hat, wird es verschmerzen können, dass der Ball mit einem Straight Drive Factor von 8.1 aufwartet, weil der Tour B330 nicht ganz so fehlertolerant ist wie Einsteigerbälle.
Im Balldesign setzt Bridgestone auf einen gängigen Multipiece-Aufbau mit Urethan-Schale. Auf dem Grün stellt sich dadurch eine gute Rückmeldung beim Putten ein. Im Test kommt der Bridgestone Tour B330 hier auf einen Put Feeling Wert von 8.2.

Fazit zum Test

Der Bridgestone Tour B330ist ein Ball der Golf auf höchstem Niveau ermöglicht. Eine Qualität die sich dann auch im Preis widerspiegeln darf.


Testergebnisse Bridgestone Tour B330

Preis je Ball ca.:
 4.2 Euro

Straight Drive Factor (SDF):
Wedge Spin Factor (WSF):
Put Feeling (PF):
Ball Aufbau.:
 4-piece
Material Schale:
 Urethan
Bewertung: 
0
No votes yet